HOME
 ÄFZ
MITGLIED WERDEN
VERANSTALTUNGEN
KONTAKT
IMPRESSUM
DATENSCHUTZ
Gipsmolar_S-W.tif
äfz.
ÄFZ Arbeitskreis für Ästhetisch-Funktionelle  Zahnheilkunde Stu
ALLES AUF EINEN BLICK
SEMINARANMELDUNG
Mittwoch 23. September 2020
’
zurück zu den Veranstaltungen auf einen Blick.
Termin gleich vormerken –
hier können Sie sich schnell und
unkompliziert für eines unserer
ÄFZ Seminare anmelden.
SEMINARANMELDUNG
“
Seminargebühren:
Mitglieder: 85,00 Euro
zweite angemeldete Person (gilt nur für Mitarbeiter): 70,00 Euro
weitere Personen (gilt nur für Mitarbeiter): je 55,00 Euro
Nichtmitglieder: 110,00 Euro.
Anmeldeschluss:
für alle Teilnehmer spätestens 2 Tage vor Seminarbeginn,
danach zusätzl. 30,00 Euro pro Teilnehmer
Mittwoch 23. September 2020, 18.00 Uhr
Haus der Architekten, Danneckerstraße 54, 70182 Stuttgart
03_klink.jpg
03_votteler.jpg
03_weber.jpg
Dr. Andrea Klink, Tübingen
ZTM Benjamin Votteler, Pfullingen
ZTM Joachim Weber, Metzingen
Update vollkeramische Versorgungskonzepte
Die Zukunft der Zahntechnik ist digital. Von digitalen Abdrücken, über am Rechner konstruierten Versorgungen bis zu gefrästen Gerüsten – der digitale Workflow ist schon in vielen Laboren Alltag.
Doch was ist mit der Ästhetik? Ästhetik bleibt analog!
Mithilfe moderner vollkeramischer Gerüstmaterialien und neuartigen Verblendmaterialien ist es möglich, hochstabile und zugleich höchst ästhetische Restaurationen zu erstellen, die perfekt in den mittlerweile größtenteils digitalen Laboralltag passen.
 
Dr. Andrea Klink erklärt die klinische Vorgehensweise anhand von Patientenfällen und erläutert Überlegungen zu Materialauswahl, Präparation und Eingliederung. Nur durch den permanenten Austausch zwischen allen Beteiligten können langzeitstabile Behandlungserfolge gewährleistet werden.

ZTM Benjamin Votteler, begeisterter MiYO Anwender, stellt verschiedene Anwendungsbeispiele vor, bei denen Lithiumdisilikat- und Zirkoniumdioxidrestaurationen mit MiYO verblendet wurden. Er veranschaulicht so die Spannbreite der Einsatzmöglichkeiten von MiYO im Laboralltag.
Er erläutert zudem, wie ein effizienter Workflow im Dentallabor realisiert werden kann, bei dem die Ästhetik dank MiYO nicht auf der Strecke bleibt.

ZTM Joachim Weber, CEO der Jensen Dental GmbH, lüftet das Geheimnis von MiYO und erläutert den Unterschied des Liquid Ceramic Systems zu Malfarbensystemen.